Presse

„Die Welt“ vom 13.6.2016 – Droht dem Dachgarten auf dem Bunker das Aus?

Den Bezirkspolitikern in Hamburg-Mitte passt so einiges nicht an der Bunkeraufstockung. Langsam wird klar, der Investor möchte richtig Geld verdienen, zu verschenken hat er nichts. Schon gar keinen öffentlichen Dachgarten, denn den zahlt der Steuerzahler und so richtig öffentlich ist der auch nicht. Und das Hotel unterm Garten, darf so nun auch so genannt werden, nur noch sechs der 154 Betten sollen Künstler beherbergen, berichtet die Welt …

Droht dem Dachgarten auf dem Bunker das Aus?

Ein Investor will den Bunker begrünen, plant Hotel und Veranstaltungsraum. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs soll versuchen, eine Mehrheit gegen die Pläne zu organisieren.

Source: www.welt.de/regionales/hamburg/article156177385/Droht-dem-Dachgarten-auf-dem-Bunker-das-Aus.html/

 

„MOPO“ vom 13.06.2016 – Zoff um Bunker-Dachgarten

Zoff um Bunker-Dachgarten: Zu wenig Parkplätze, zu viel Schatten aufs Karoviertel?

Werden SPD und Grüne im Bezirk Mitte dem Dachgarten auf dem Feldstraߟen-Bunker zustimmen? Das steht weiterhin in den Sternen. Dabei drängt die Verwaltung auf eine Positionierung. Noch hakt es an den Themen Parkplatz-Not und Verschattung des …

Source: www.mopo.de/hamburg/zoff-um-bunker-dachgarten-zu-wenig-parkplaetze–zu-viel-schatten-aufs-karoviertel—24212902

 

Fragenkatalog der Bezirksfraktionen von SPD und Grünen in HH-Mitte

Mitglieder der Bezirksfraktionen der SPD und der Grünen im Bezirksparlament Hamburg-Mitte haben einen umfangreichen Fragenkatalog zum Bauprojekt an den Senat gerichtet. Nun liegen die Antworten vor. Die mopo schreibt dazu:

Zoff um Bunker-Dachgarten: Zu wenig Parkplätze, zu viel Schatten aufs Karoviertel?

Senatsanfrage wirft viele neue Fragen um den Dachgarten auf.

Source: www.mopo.de/hamburg/zoff-um-bunker-dachgarten-zu-wenig-parkplaetze–zu-viel-schatten-aufs-karoviertel—24212902

 

 

Hamburger Abendblatt – 23.04.2016: Bezirkspolitiker sehen Bunker-Aufstockung kritisch

So langsam wird man auch im Bezirksparlament HH-Mitte wach und fragt sich, „Wird hier etwas der Denkmalsschutz ausgehebelt? Und warum eigentlich nicht das Bunkerdach begrünen, ohne den Bunker aufzustocken … “

 

Bezirkspolitiker sehen Bunker-Aufstockung kritisch

Rot-Grün in Hamburg-Mitte will klären lassen, was hinter den Begrünungsplänen für das Dach steckt und geht auf Konfrontation zum Senat.

Source: www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article207461061/Bezirkspolitiker-sehen-Bunker-Aufstockung-kritisch.html

 

„St. Pauli Blog“ 06.04.206 – 250 Interessierte kamen zur Bunker-Diskussion

Gerade dieser Bunker „zeigt uns, was in uns ist und was wir gern verleugnen, nämlich dass auch wir so grausam sein können wie der IS.“ Das sei der „Kern dieses Denkmals“, der nicht verfälscht werden dürfe. „Der Bunker ist eine Waffe, er stellt demonstrativ Wehrhaftigkeit dar, war ein Propagandabau. Seine massige stereometrische Form ist eine Aussage.“ Es gebe kaum einen Bau in Hamburg, „der mehr redet“. So Elinor Schües Vorsitzende des Denkmalrat der Stadt Hamburg.
Irene Jung (ST.PAUIL-NEWS.DE) gibt den Diskussionsverlauf der Veranstaltung im Detail wieder …

250 Interessierte kamen zur Bunker-Diskussion

Bei der Podiumsdiskussion der Bunker-Kritiker ging es am Montag mal nicht um die Begrünung, sondern um die geplante Aufstockung des Feldbunkers. Starker Auftritt der Denkmalschützer.

Source: st.pauli-news.de/schlaglicht/250-interessierte-kamen-zur-bunker-diskussion/

 

„Die Welt“ 5.4.2016: Der Widerstand gegen die Bunker-Pläne formiert sich

Knapp 200 Anwohner*innen und Interessierte fanden am Mo. den 4.4. den Weg ins Tschaikowsky-Haus (Karoviertel) zur Veranstaltung „Bunker von unten“ der Feldbunker-Initiative. Bezirksamt und Vertreter der Kulturbehörde hatten gekniffen und Robin Houcken vom Planungsbüro Bunker als Vertreter des Investors einen schweren Stand, berichtet „Die Welt“ …

Der Widerstand gegen die Bunker-Pläne formiert sich

Ein Investor möchte den Feldstraßenbunker begrünen und für Touristen öffnen. Dagegen lehnen sich Anwohner allerdings auf. Bei einem Treffen ist es nun zu hitzigen Diskussionen gekommen.

Source: www.welt.de/regionales/hamburg/article154035902/Der-Widerstand-gegen-die-Bunker-Plaene-formiert-sich.html