„Hamburger Abendblatt“ vom 14.06.2016 – Feldstraßenbunker grün oder grau – die Entscheidung naht

Feldstraßenbunker grün oder grau – die Entscheidung naht

Rot-grüne Koalition in Mitte will einen Beschluss noch vor der Sommerpause treffen. Große Begeisterung trifft auf radikale Ablehnung.

Source: www.abendblatt.de/hamburg/hamburg-mitte/article207680989/Feldstrassenbunker-gruen-oder-grau-die-Entscheidung-naht.html

Der Artikel unterliegt der Bezahlschranke. Ein paar Zitate für Menschen ohne HA Online Abo:

„Die Antworten des Senats auf eine Anfrage, von der sich die Bezirkskoalition weitreichende Informationen erhofft hatte, fanden viele noch dürftig. „Eigentlich hatten wir danach mehr Fragen als vorher“, sagt ein Koalitionsmitglied. So sei herausgekommen, dass das geplante Hotel zwar insgesamt 154 Zimmer biete, aber nur sechs Zimmer vergünstigt an Künstler gehen. Zudem fehlt noch ein Verkehrskonzept und der erforderliche Nachweis von 280 Parkplätzen sowie eine Verschattungsstudie, ein Pflegekonzept für die Grünanlage und ein Personenzähl- und Sicherheitskonzept.“

„Nach einer Informationsveranstaltung mit den Staatsräten der beiden verantwortlichen Behörden steht zumindest die SPD kurz vor einer Entscheidung. „Nächste Woche stimmen wir uns in der Koalition über den Zeitplan ab. Mein Ziel wäre, noch vor der Sommerpause eine Entscheidung in der Bezirksversammlung herbeizuführen“, so Arik Willner, Vorsitzender der SPD in Hamburg-Mitte. Er geht von einem knappen Abstimmungsergebnis aus. Das tut auch Michael Osterburg, Vorsitzender der Grünen im Bezirk. „Generell ist ein Park auf dem Bunker keine schlechte Sache, wenn man etwas für das Stadtklima tun möchte“, sagt er. Doch noch wäre Wesentliches nicht geklärt; etwa wie sich die 52 Veranstaltungen, die pro Jahr in der für 2200 Besucher ausgerichteten Mehrzweckhalle stattfinden sollten, mit anderen Events im Bunker und der Umgebung vereinbaren ließen.“

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

÷ 1 = 2