„Die Welt“ vom 13.6.2016 – Droht dem Dachgarten auf dem Bunker das Aus?

Den Bezirkspolitikern in Hamburg-Mitte passt so einiges nicht an der Bunkeraufstockung. Langsam wird klar, der Investor möchte richtig Geld verdienen, zu verschenken hat er nichts. Schon gar keinen öffentlichen Dachgarten, denn den zahlt der Steuerzahler und so richtig öffentlich ist der auch nicht. Und das Hotel unterm Garten, darf so nun auch so genannt werden, nur noch sechs der 154 Betten sollen Künstler beherbergen, berichtet die Welt …

Droht dem Dachgarten auf dem Bunker das Aus?

Ein Investor will den Bunker begrünen, plant Hotel und Veranstaltungsraum. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs soll versuchen, eine Mehrheit gegen die Pläne zu organisieren.

Source: www.welt.de/regionales/hamburg/article156177385/Droht-dem-Dachgarten-auf-dem-Bunker-das-Aus.html/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

97 − = 94