„St. Pauli Blog“ 06.04.206 – 250 Interessierte kamen zur Bunker-Diskussion

Gerade dieser Bunker „zeigt uns, was in uns ist und was wir gern verleugnen, nämlich dass auch wir so grausam sein können wie der IS.“ Das sei der „Kern dieses Denkmals“, der nicht verfälscht werden dürfe. „Der Bunker ist eine Waffe, er stellt demonstrativ Wehrhaftigkeit dar, war ein Propagandabau. Seine massige stereometrische Form ist eine Aussage.“ Es gebe kaum einen Bau in Hamburg, „der mehr redet“. So Elinor Schües Vorsitzende des Denkmalrat der Stadt Hamburg.
Irene Jung (ST.PAUIL-NEWS.DE) gibt den Diskussionsverlauf der Veranstaltung im Detail wieder …

250 Interessierte kamen zur Bunker-Diskussion

Bei der Podiumsdiskussion der Bunker-Kritiker ging es am Montag mal nicht um die Begrünung, sondern um die geplante Aufstockung des Feldbunkers. Starker Auftritt der Denkmalschützer.

Source: st.pauli-news.de/schlaglicht/250-interessierte-kamen-zur-bunker-diskussion/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × = 36